Vorstand der Fraunhofer-Zukunftsstiftung

Prof. Dr. Dieter Prätzel-Wolters, stellvertretender Vorstands-vorsitzender der Fraunhofer-Zukunftsstiftung. © Fraunhofer

Dieter Prätzel-Wolters

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Als Leiter des Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM), dem ersten Fraunhofer-Instituts mit mathematischem Schwerpunkt in Deutschland prägte Prof. Dr. Dieter Prätzel-Wolters diesen Forschungsbereich maßgeblich. Seine wissenschaftliche Karriere begann er in Bremen. 1987 nahm er eine Professur mit Schwerpunkt Techno-Mathematik an der Technischen Universität in Kaiserslautern an. Dieses Teilgebiet der Mathematik war damals eine sehr junge Disziplin.

Unter der Leitung von Dieter Prätzel-Wolters wurde das Fraunhofer ITWM zu einem der erfolgreichsten der 72 Fraunhofer-Institute. Die Mathematik wurde dabei immer mehr zur Schlüsseltechnologie, die heute in nahezu allen Branchen benötigt wird. Sie ist in der Medizintechnik, der Fahrzeugindustrie wie im Maschinenbau, dem Finanzwesen oder der Chemie ein Innovationsmotor geworden.

Neben dem Aufbau des Fraunhofer ITWM in Kaiserslautern leitete Dieter Prätzel-Wolters den Wissenschaftlich-Technischen Rat der Fraunhofer-Gesellschaft, eine Art Interessenvertretung aller Fraunhofer-Institute. Hier war er über ein Jahrzehnt der Vorsitzende des Rats. Nach seinem Ausscheiden aus der Fraunhofer-Gesellschaft wurde Dieter Prätzel-Wolters 2019 in den Vorstand der Fraunhofer-Zukunftsstiftung gewählt.

 

Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger

Vorstandsvorsitzender

Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger ist ehemaliger Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft und leitet seit 2019 den Vorstand der Fraunhofer-Zukunftsstiftung. Er studierte, promovierte und habilitierte an der Universität Stuttgart im Fachbereich Maschinenbau und leitete 20 Jahre lang das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT an der Universität Stuttgart. In seiner Funktion als Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft von 2002 bis 2012 prägte er das Profil von Fraunhofer als eine international bekannte Marke. Er stellte die Weichen, dass die Fraunhofer-Gesellschaft zum wichtigen Motor für technische Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung wurde.

Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger gilt als Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und als Vordenker künftiger gesellschaftlicher Entwicklungen. Für seine Verdienste um die Entwicklung der Region Stuttgart wurde er 2013 mit dem Hans-Peter-Stihl-Preis ausgezeichnet. Neben zahlreichen weiteren nationalen und internationalen Auszeichnungen erhielt Prof. Bullinger die Ehrendoktorwürde der Universität Novi Sad in Serbien und die Ehrenprofessur der University of Science and Technology of China in Hefei. Prof. Bullinger ist Träger des Bundesverdienstkreuzes erster Klasse für besondere Dienste um Wissenschaft und Forschung in Deutschland und erhielt den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für die Intensivierung des Wissenstransfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

 

Weitere Gremien

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat entscheidet in allen Angelegenheiten von grundsätzlicher oder besonderer Bedeutung und berät, unterstützt und überwacht den Stiftungsvorstand bei seiner Tätigkeit.